Amazon Wunschzettel

Machen Sie unseren Fellnasen mit den dringend gebrauchten Dingen auf dem Wunschzettel eine große Freude und helfen Sie so mit, unsere Katzen weiterhin zu betreuen & zu versorgen!

 

 

Futter für unsere Fellnasen spendieren

ES GIBT UNS AUCH AUF FACEBOOK! BITTE EINFACH AUF DAS OBIGE BILD KLICKEN!!

 

 

 

 

 

 

BENEFIZ-FAN-Shop: Shirts,Taschen, Tassen und vieles mehr!


Mia

 

Spezialprojekt

S P E Z I A L P R O J E K T

 

Diese zwei süßen Katzen wurden aus Bulgarien von einem österreichischen Verein gerettet, wir übernahmen die beiden jedoch Ende August:

Vicky wäre aufgrund ihrer Behinderung eingeschläfert worden, wenn wir sie nicht übernommen hätten. Sie ist querschnittgelähmt und kann sich nur mit zwei Beinen fortbewegen. Was genau mit ihr passiert ist, wissen wir leider nicht. Sie leckt sich derzeit an verschiedenen Stellen wund, und hat im Hinterleib massive Missempfindungen. Sie möchte sich dort überhaupt nichtangreifen lassen, es scheint, als wäre sie sehr überempfindlich und würde jede Berührung als sehr schmerzhaft wahrnehmen – organisch und orthopädisch ist aber keine Ursache feststellbar. Sie
bekommt daher vorerst Kortison und sobald die (vermutlich neurologisch bedingten) Überempfindlichkeiten abklingen, werden wir beginnen, sie auch chiropraktisch zu behandeln. Trotz aller Problemchen ist Vicky eine total süße, lebensfrohe und verschmuste Katze mit einem herzzerreißenden Blick.

Update 14.12.2013: Vicky ist aufgrund eines aufgegangenen Thrombus erstickt. Wir werden sie immer in unserem Herzen behalten!!

Auch Mia wurde von uns übernommen, sie hat eine unendliche Odyssee hinter sich: Sie wurde angeschossen, operiert, knapp danach musste sie fünf Babys gebären, davon sind zwei verstorben. Als die Babys soweit waren, ohne Mia auszukommen, wurde sie auf eine Pflegestelle gebracht, nach 6 Wochen kam sie dann zu einem Tierarzt zur weiteren Pflege, da sie durch eines der Projektile inkontinent und an den Hinterbeinen gelähmt ist. Als wir sie letztendlich übernommen haben, war sie außerdem total abgemagert, hatte Fieber und eine sehr schlimme Ohrenentzündung. Auch ein Auge dürfte beschädigt sein. Da Mia im Röntgen derzeit deutliche Schatten auf der Lunge zeigt und auch schwer atmet, können die Ohren jedoch vorerst nicht unter Kurznarkose untersucht und optimal behandelt werden. Ein Herzultraschall war Gott sei Dank ohne Befund, daher ist eine akute Lungenentzündung die wahrscheinlichste Ursache für die Verschattungen. Vorerst bekommt Mia daher gut lungengängige Antibiotika, in der Hoffnung, die Lunge zu stabilisieren. Danach werden die Ohren eingehend untersucht und behandelt. Bis dahin wird weiterhin fleißig aufgepäppelt und hoffentlich auch an Gewicht zugelegt. Mittelfristig muss Mia dann auch noch kastriert werden. Da Mia immer wieder versucht, mit ihren Hinterbeinchen aufzustehen, ist auch eine intensive Physiotherapie ist vorgesehen, um ihr ev. langfristig Erleichterung und etwas Stabilität beim Laufen zu schaffen.

Die Kosten hierfür sind noch nicht abschätzbar, werden sich aber bestimmt empfindlich auf das Vereinskonto niederschlagen, da die Behandlungen natürlich regelmäßig und wiederholt stattfinden werden müssen. 
Wir bitten euch daher um Unterstützung, jeder Euro zählt. Bitte unter dem betreffenden Kennwort (Vicky/Mia) überweisen.

Unsere Bankverbindung:

Verein Pfötchenhilfe
Volksbank Weinviertel, 2130 Mistelbach
Kontonummer: 352 3040 0000
BLZ: 40100
IBAN: AT884010035230400000
BIC: WVMIAT2102W

Spenden via PayPal:
pfoetchenhilfe@gmx.at

DANKE!

 

Mia

 

N E W S

23.03.2014

Nach intensiven Gesprächen mit unserem Tierarzt und langem Überlegen haben wir uns entschieden, die Strategie zu Mia's weiterer Therapie zu überarbeiten:

Die intensive Physiotherapie hat anfangs ganz tolle Fortschritte gezeigt, nun aber schon seit längerem ein Plateau erreicht. Mia hat uns auch deutlich gezeigt, dass sie nicht mehr wirklich Lust hatte, mitzuarbeiten.

 

Die aktuelle Lungenproblematik bei Mia hat ein Aussetzen der körperlich anstrengenden Physiotherapie zwangsweise nötig gemacht, und noch ist an eine Wiederaufnahme der Therapie in dieser Form nicht zu denken. Zudem müssen wir aufgrund der erlittenen Verletzungen davon ausgehen, dass Mia ohnehin niemals selbstständig über längere Strecken laufen können wird; das muss sie bei uns auch nicht.

Wir werden Mia künftig die häufigen langen Fahrten zur Therapie ersparen. Stattdessen werden wir uns ein Elektrotherapie-Gerät anschaffen und zuhause, in Mia's gewohnter Atmosphäre in Richtung Erhaltungsphase arbeiten, d.h. die erarbeiteten Muskeln und die Stabilität beim Stehen weiter fördern um eine Verschlechterung der Situation zu verhindern, aber wir werden kein weiteres Aufbautraining mit ihr machen, um sie körperlich nicht zu überlasten. Damit soll sichergestellt werden, dass Mia weiterhin die Kraft hat, ihre Hinterbeinchen hochzudrücken und sie sich beim Rutschen über den Boden nicht ihre Haut wund reibt.

 

 

Wir bedanken uns bei euch allen ganz, ganz herzlich für eure Unterstützung (moralisch sowie finanziell). Ohne euch wäre es nie möglich gewesen, Mia ein derart selbstständiges Leben und schmerzfreies Fortbewegen zu ermöglichen.

 

Sobald wir wissen, was das Therapiegerät für zu Hause kostet, lassen wir euch dies natürlich hier wissen.

 

Danke an Steffi, "Die schiefe Naht", die Mia einen Tragegurt genäht hat, sogar mit Mia´s Namen!

Danke an www.tierschuh.at, die uns für Mia einen Hebegurt genäht hat.

14.12.2013

 

Was man tief in seinem Herzen besitzt,

kann man nicht durch den Tod verlieren.

 

Heut ist ein rabenschwarzer Tag, unsere kleine Vicky (Madame Wichtig) ist erstickt, vermutlich durch einen Thrombus. Dieses Foto entstand ca. 2 Stunden vor ihrem Tod.

 

Mein kleines tapferes Mädchen, ich weine um dich, es tut mir leid, daß ich dir nicht mehr helfen konnte...deine Mami, die dich nie, nie vergessen wird!

 

29.11.2013
Mia macht weiterhin Fort"schritte"...

27.11.2013

Mia "geht" mit Hilfe....

21.11.2013 Mia steht schon so lange alleine...

08.11.2013

Mia steht (wacklig und kurze Zeit) aber ganz ALLEINE!!!

02.11.2013

Heute ist Mia viele Stunden daheim in ihrem Transportkorb gelegen und hat gewartet....was wollte sie mir damit sagen? 

01.11.2013

Heute wurde Mia "verkabelt", danach ist sie zwar wackelig und mit Hilfe einige Schritte gegangen!!!

28.10.2013

Heute hat sich Mia bei der Physio gleich mal hingelegt und ist eingedöst...

23.10.2013

Mia hat heute eine neue Übung "verordnet" bekommen: radfahren, aber sie mag nicht radfahren...*G*

18.10.2013

Mia steht schon alleine...wer kann uns mit den weiteren Physiotherapiekosten helfen??

15.10.2013

Mia war wieder mal in Wien eine Runde schlafen......äääääh... Physio machen....

08.10.2013

Vicky war heute mit bei der Physio, na, sie hatte keine 10 Sekunden Zeit, ruhig zu halten, es war keinerlei Behandlung machbar...dafür kennt sie jetzt die gesamte Ordi bis in den letzten Winkel.

 

08.10.2013

Mia ist heute bei der Physio eingeschlafen...

03.10.2013

Vicky, heute das letzte Mal bei der Chiropraktik. Sie lässt sich die Behandlung überhaupt nicht gefallen, der Doc meinte wohl, das macht einfach keinen Sinn, leider! Am Dienstag geht sie daher mal mit zur Physio, vielleicht findet Fr. Heidinger eine Behandlungsmethode, um Vicky zu helfen.

03.10.2013

Heute gab´s wieder Stretching, und natürlich wurde wieder fleißig stehen geübt...

27.09.2013

Freitag Abend, TA-Besuch mit Mia, da sie eine hartnäckige Verstopfung hatte, die sich mit ein paar Mikroklist seit gestern abend nicht lösen liess. Eigentlich wollte der Doc sie da behalten und unter Narkose davon befreien, aber nach Abwägen eines Narkoserisikos haben wir uns dann zu dritt an das Experiment "Katzeneinlauf ohne Narkose" gewagt. Mit einem Schmerzmittel versehen, war Mia sooooooo tapfer und liess es sich gut gefallen, einen halben Kübel voller Kacke mit Wasser konnten wir als "Erfolg" verbuchen. Habe es vermieden, davon Fotos zu machen, alleine der Geruch war unbeschreiblich...Mia ist wohlauf und vermutlich auch erleichtert, daß sie kein Bauchzwicken mehr hat; und ich, daß ich sie wieder mit heim nehmen konnte...

27.09.2013

Mia braucht übrigens diesen Reinigungsschaum und lange kommen wir damit nicht aus...falls den jemand sponsern mag?

27.09.2013

...und auch dieser Zinkoxydspray 

 

Panazym-Zink-Spray

SanDitan Hautschutz

 

wird benötigt:

26.09.2013

Schaut her, Leute: ICH STEHE ALLEINE!!!

26.09.2013

Und wieder mal 100 km gefahren und fünf Stunden Zeit in Mia "investiert". Heute bekam Mia eine Zecherlmassage...und, wie ihr seht, ist sie wieder alleine gestanden, ja, sie will sogar schon versuchen, zu gehen...leider mussten wir danach zum Doc, ihre Vulva ist durch´s Rutschen stark angeschwollen, da gab´s mal ein "Wundbad" und AB. Noch ein Grund mehr, zu schauen, daß Mia wieder auf die Füße kommt....

PS: Falls ihr euch wundert, daß es nie einen Beleg von der Physio gibt, da gibts es am Ende eine Sammelrechnung...

25.09.2013

Während sich Vicky ausruht, ist Mia "on the road"...

 

 

 

 

25.09.2013

Mia (mal von hinten) beim Relaxen...

24.09.2013

Heute war Vicky wieder zur Chiropraktik....tw. wusste sie nicht, ob sie mit dem Doc spielen oder ihn doch beissen soll...letztlich hat sie sich dann fürs Schmusen entschieden!

20.09.2013

Mia´s Kontrollröntgen zeigt nun endlich weniger Verschattungen auf der Lunge, sie muß daher weiter Kortison bekommen. Leider hat sie auch durch´s Poporutschen eine Anschwellung der Vulva, dies wurde heute ordentlich rasiert, gesäubert und einen neuen Spray gibt's dafür auch...und daheim gab´s natürlich eine Extrabelohnung.

19.09.2013

Mia findet "Wien" total interessant...und hat heute bei der Physiotherapie wieder fleissig mitgemacht.

13.09.2013

20 Stunden haben wir schon geschafft; Mia wollte heute raus aus dem Käfig und sich in die Küche schleppen, dort hat sie ein bisschen Schinken und gek. Fisch gefressen..PS: Meinem Kreuz geht es dementsprechend, bin heute nacht direkt neben ihr gelegen, damit ich sie auch ja höre....

12.09.2013

Ganz schlimme Neuigkeiten....Mia hatte heute mittag einen Schlaganfall, GsD konnte ich schnell reagieren und mit ihr sofort zum Doc fahren; die Diagnose ist leider eindeutig. Die nächsten 72 Stunden entscheiden, ob sie es überlebt, die Chancen stehen 50:50....bitte helft uns mit guten Gedanken!

Update 13.09. 8 Uhr: Mia hat schon mal die ersten 20 Stunden überstanden...

Update 13.09. 21 Uhr: Mia ist weiterhin stabil, hat schon selbständig gefressen...

Update 14.09.: Mia hat ihren Schlaganfall unbeschadet überstanden und ist nahezu wieder "die Alte"...

09.09.2013

Mia hatte heute ihr Kontrollröntgen, hier sieht man auch das zweite, verbliebene Projektil. Leider sind die Lungenschatten immer noch vorhanden, nicht mal besser geworden. D.h. sie wird nun mit Entwässerungstabletten behandelt, der Doc denkt an u.a. an eine allergische Bronchitis...

Update 1. Chiropraktikeinheit mit Vicky:

 

Heute war Vicky dran mit ihrer ersten Chiropraktikeinheit....teils ist sie ganz ruhig gelegen und hat sich entspannt und wenn der Doc aber an einen "ihrer Punkte" angekommen ist, da mußte sie auch pfauchen...in zwei Wochen gibt's den nächsten Termin!

26.08.2013

Für unseren Neuzugang Mia bräuchten wir 1-2 Stk. solcher (o.ä.) Treppen, damit sie auch auf die Couch, Bett, etc. kommt! Wer kann uns bei der Finanzierung helfen??

 

-> Bitte das Bild anklicken,
um mehr über die Treppe zu erfahren! <-

24.08.2013

Mia wurde von uns übernommen, sie hat eine unendliche Odyssee hinter sich. Sie wurde 2 x angeschossen, ein Projektil wurde entfernt, das zweite im Brustkorb verbleibt im Körper. Das Projektil in der Wirbelsäule zerstörte wichtige Nerven, die für den Kot- und Urinabsatz verantwortlich sind. Daher ist Mia inkontinent. Knapp danach musste sie fünf Babys gebären, davon sind zwei verstorben. Als die Babys soweit waren, ohne Mia auszukommen, wurde sie auf eine PS gebracht, nach 6 Wochen kam sie dann zu einem TA zur weiteren Pflege. Als ich sie übernommen habe, war sie total abgemagert, hatte Fieber und eine sehr schlimme Ohrenentzündung. Momentan atmet Mia schwer, weshalb sie AB bekommt. Vermutet wird eine Bronchitis oder angehende Lungenentzündung.

24.08.2013

Vicky ist eine querschnittgelähmte Katze, sie ist in diesem Zustand aufgefunden worden. Vicky hatte das Becken dreifach gebrochen. Sie hat schlimme Missempfindungen im hinteren Bereich, wodurch sie sich ständig wund leckt. Daher bekommt sie nun eine Kortisontherapie und danach wird sie chiropraktisch behandelt, wofür wir dringend auf Spenden angewiesen sind. Da sich so gar kein anderer Platz finden konnte, kam Vicky zu uns!